Links & Downloads

STUDIE DER BERTELSMANN STIFTUNG: SMARTE STÄDTE UND REGIONEN

Daten gelten als wertvoller Rohstoff unserer Informations- und Wissensgesellschaft, denn sie sind unerschöpflich und können in Echtzeit erhoben, übertragen, analysiert, verarbeitet und genutzt werden. Richtig kombiniert und mit der städtischen Infrastruktur verknüpft können diese Daten zum Beispiel Abläufe im Verkehrs- oder Gesundheitsbereich effizienter gestalten. Somit haben Daten erhebliche Auswirkungen auf Städte und Regionen, indem sie neben der Effizienz der Verwaltung auch die Lebens- und Aufenthaltsqualität in der entsprechenden Region erhöhen.
In der Studie "Neue digitale Daten für die Entwicklung smarter Städte und Regionen" der Bertelsmann Stiftung zeigen zahlreiche deutsche und internationale Beispiele, welche Ansätze und Projekte weltweit verfolgt werden, um neue digitale Daten für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen nutzbar zu machen. Dazu gehören zum Beispiel Systeme, die Verkehrsaufkommen, Lärm- und Feinstaubwerte, Wasserqualität oder die Verfügbarkeit von Parkplätzen überwachen oder im Notfall lebensrettende Daten in Echtzeit ins Krankenhaus senden.

Weiteres zum Smart Country-Projekt findet sich hier.

digitale Stadt Paderborn – Bertelsmann-Studie

WETTBEWERB DIGITALE STADT

Am 30.11.2016 startet der Wettbewerbsaufruf des Bitkom in Kooperation mit dem Deutschen Städte und Gemeindebund (DStGB). Zentral finden sich alle Aktivitäten unter dem Link. Wie zentral und bedeutend die Idee kleinere Großstädte zu diesem Wettbewerb zu motivieren ist, kann man einer von beiden Partnern veröffentlichten Präsentation entnehmen. Durch die Vorgabe des breiten Themenspektrums sind die Teilnehmer aufgefordert ganzheitliche Ansätze zu entwickeln, die dann auch als Muster und Best-Practice-Beispiele in der Zukunft für andere Kommunen und Gemeinden sein können. Anbei finden sie noch die Wettbewerbsankündigungen des Bitkom und des DStGB.

digitale Stadt Paderborn – Bitkom